Besuchen Sie bei im Rahmen des Kulturherbstes meine kleine Werkstatt am Ochsenfurter Tor & entdecken Sie über 80 verschiedene Scherenschnittmotive, die Landschaften & Gebäude aus der näheren Umgebung wiedergeben; Motive aus Märchen & Fabeln; Motive, die für diese Region charakteristische Weinkultur & deren Genuss darstellen; Totentanzbilder, die die „Schatten“-Seite des Lebens zeigen & noch vieles mehr.

Als Kind hatte ich das große Glück mit der bedeutenden Scherenschnittkünstlerin Irmingard von Freyberg unter einem Dach zu wohnen. Ich verbrachte sehr viel Zeit bei „unserer Baronin“ & so konnte ich hautnah miterleben, wie ein Scherenschnitt entsteht.

Seit 30 Jahren ist mein Interesse an Scherenschnittarbeiten ungebrochen. Der Scherenschnitt reduziert ein Motiv auf das Wesentlichste. Daher verwende ich nur schwarzes Scherenschnittpapier. Licht & Schatten stehen im Vordergrund.

Schauen Sie vorbei & erleben Sie, wie ein Scherenschnitt entsteht.

Öffnungszeiten Samstag und Sonntag (22. und 23. September 2018) jeweils 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Rumorknechtsweg 11

 

Veranstalter: Frank H. Lindner, Rumorknechtsweg 11,

 

97286 Sommerhausen, Tel. 09333 8233,

 

www.lindner-scherenschnitte.de

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!